Bericht zur Berliner Meisterschaft 2014

Veröffentlicht von Uwe Springborn am

Mittlerweile schon traditionell werden für das Gesamtergebnis in der Berliner Meisterschaft im Jugendschlauchbootslalom 4 Läufe ausgefahren. An drei Wochenenden und während des Trainingslagers kommen durchschnittlich 36 Kinder – und Jugendliche nach Gatow, um ihr Bestes zu geben. Und in diesem Jahr blieb es eigentlich in allen nahezu allen Klassen bis zum letzten Lauf am 24.08.2014 noch richtig spannend. Für die einen war das Ergebnis eine freudige Überraschung, für andere eine große Enttäuschung und dennoch: es zeigt sich immer wieder, was für eine tolle Gemeinschaft unter den Jugendlichen herrscht und das es dabei völlig egal ist, aus welchem Verein man kommt. Auch das Interesse der Eltern nicht nur an ihrem eigenen Kind wächst wieder zusehends, was uns als Jugendleiter natürlich besonders freut. Es macht offensichtlich jedem Spass , ein Teil der Gemeinschaft zu sein, eine Situation, die man schon sehr vermisst hat.

 1. Platz2. Platz3. Platz
Klasse M1Luca SommerfeldLeon SommerfeldCedric von Harlem
Klasse M2Marvin LiehrKevin KrügerConstantin Saurin
Klasse M3Niklas PantelLeonie MarksTim Gamping
Klasse M4Caj SchlörikeChiano FohriSara Riewe
Klasse M5Lukas UsterFerdinand AdelhoeferThomas Retzlaf
Klasse M6Florian LaabsDavid UsterChristopher Riewe

Eine besondere Enttäuschung war für unsere Jugendlichen, dass unser MS11 Boot vor den Sommerferien kaum genutzt wurde, da es einen Schaden am Rumpf hatte. Als dann aber die Diagnose kam, besser verschrotten, war es ganz vorbei.

Aber wir sind ja Kämpfer und bald war ein neues – gebrauchtes – Boot da, dass dann während des Trainingslagers von allen genutzt wurde und somit auch zur Berliner Meisterschaft.

8 Jungen und 6 Mädchen wetteiferten miteinander und so gab es auch hier ein paar Gewinner und ein paar Verlierer:

 JungenMädchen
Platz 1Ferdinand AdelhoeferJaqueline Schülke
Platz 2Florian LaabsCaroline Riebschläger
Platz 3Caj SchlörikeJenniffer Euchler

Jetzt geht es für unsere Podiumsplätze noch zu den Deutschen Meisterschaften und ich wünsche mir, den gleichen Gemeinschaftsgeist, wie in den letzten Wochen, denn schließlich wollen wir im Schlauchboot unsere Platzierung auf jeden Fall wieder verbessern.

Marina Laabs
Landesjugendleiterin MVB e.V.

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für Kommentare bitte den Datenschutzbestimmungen zustimmen.